„Ich bin eine Einzelkämpferin.“

Skadi Töpken (41) wohnt in Bern Brünnen. Wir haben die Diplomsportwissenschaftlerin zum Laufgespräch getroffen.
11350848_1079608625401941_4607803266918499488_n
Quelle: Facebook
 Skadi, wie bist du zum Laufen gekommen?
Ich bin grundsätzlich ein Bewegungsmensch und ich muss mich bewegen. Ganz ursprünglich bin ich eine Leichtathletin. Erst war ich im Sprint zu Hause, dann im Wurf/ Stoss und zum Schluss bin ich beim Siebenkampf gelandet – ich konnte nichts so richtig gut 😉 Spass beiseite. Es langte nicht zur internationalen Spitze aufgrund meiner Grösse und meiner klaren Stärke in den kurzen Beschleunigungen und meinem Hang zum Muskelaufbau. Irgendwann gab es nur noch das Krafttraining und das war lange Zeit meine Sportart – schnell hatte ich mich in der Weltspitze etabliert. Wo es Licht gibt, hat es auch Schatten und nach 15 Jahren Bodybuilding wollte ich aus dem Schatten raus…
Mein Bruder startete 2017 beim GP Bern und ich wollte mit meiner Nichte den Bären GP laufen. Allerdings hatte ich um den Jahreswechsel 2016/ 2017 eine Knie OP und musste für die 1.6km üben – trainieren möchte ich dem nicht sagen. Die Atmosphäre am GP war dann aber so toll, dass ich beschloss: ich werde laufen. Es folgten letztes Jahr der Frauenlauf (5km), der Gurtenlauf (8.4km), der SantaRun (5.4km) und der Steinhölzlilauf (10km)…
Was magst du am Laufen?
Ich muss mich mit mir selbst auseinandersetzen und immer neu kämpfen. Allerdings macht es den Kopf frei… 
Was ist dein Lieblingstraining?
Fahrtenspiel im Wald
Läufst du alleine oder mit Freunden?
Ich laufe sehr gern allein.
Bist du Mitglied in einer Laufvereinigung/ Laufgruppe?
Nein. Ich bin eine Einzelkämpferin. 
Hast du Vorbilder?
Nein. Allerdings habe ich vor jeder sportlichen Leistung (diese ist für jeden auf einem anderen Niveau) Respekt. 
Wie organisierst du dein Training?
Ich laufe 4mal in der Woche. Neben 4-5mal Krafttraining und 1-2mal Tanzen. Ich baue mir meinen Alltag so zurecht, dass es passt. Dann laufe ich auch mal morgens oder abends im Dunklen oder auf dem Laufband. 
Nutzt du eine App, um dein Training zu tracken?
App. Runtastic. 
Was hat dir das Laufen gelehrt?
Geduld und Durchhaltevermögen.
Welches ist deine schönste Lauf-Erinnerung?
Zieleinlauf beim Gurtenlauf 2017
Hörst du Musik beim Laufen?
Ich höre beim Laufen entweder Hörbücher (Schweden Krimis) auf dem Laufband oder Musik (Baseballs, Alice Cooper) draussen.
Welche Ziele hast du beim Laufen?
Kerzerslauf (15km), GP Bern (16km), Frauenlauf (10km), Bärner Bärglaufcup, Gurten Classic…
Werbeanzeigen