„Auch zu Fuss kann man an einem Tag recht weit kommen. „

Alexander Rabensteiner (42) wohnt in Klausen / Südtirol (I). Wir haben den Elektriker zum Laufgespräch getroffen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Alexander, wie bist du Läufer geworden?

Über Marathon und Ironman bin ich zum Trailrunning gekommen und dort nun recht erfolgreich 😉

Was magst du am Laufen?

Besonders gut gefällt mir das Laufen im Gelände/Gebirge – diesbezüglich wird es in Südtirol mit den vielen Möglichkeiten nie langweilig

Wie läufst du normalerweise (Dauer, Tempo)?

Ich mache 3-4 Trainingseinheiten pro Woche ganz ohne Trainingsplan, kurzfristig und je nach Zeitdisponibilität entscheide ich zwischen kurzen und langen Einheiten.

Hast du eine Lieblingsrunde?

Eine Lieblingsrunde habe ich nicht, aber rund um den Gipfeln der Dolomiten ist es besonders schön.

Läufst du alleine oder mit Freunden? Läuft dein Partner mit dir?

Leider ist nicht sehr oft möglich mit meinen Trailrunning-Kollegen zu laufen (wegen Beruf, Familie, Rennkalender), aber 3-4 mal pro Jahr machen wir einen längeren abwechslungsreichen Lauf.

Bist du Mitglied einer Laufvereinigung/Laufgruppe?

Nein

Hast du Vorbilder im Laufen?

Zur Zeit gefallen mir die Amerikaner mit ihrer lässigen Art, ein Rennen anzugehen.

Wie organisierst du dein Training? Wie passt das Training in deinen Tag?

Natürlich spreche ich mich mit meiner Familie ab und zudem arbeite ich auch in Vollzeit. Jedoch ohne starren Trainingsplan gelingt es recht gut, alles unter einen Hut zu bringen.

Misst du deine Läufe/Distanzen/Zeiten mit einer App oder GPS-Uhr?

Ich laufe mit Suunto Ambit 3 Peak.

Was ist deine Lieblings-Trainingseinheit?

Ich liebe lange Läufe inklusiv Gipfelbesteigungen.

Was hat dir das Laufen gelehrt?

Auch zu Fuss kann man an einem Tag recht weit kommen.

Hörst du beim Laufen Musik? Und wenn ja, was?

Nein

Welches sind deine Ziele im Laufen? Gibt es z.B. einen bestimmten Lauf, den du mal machen willst?

Mein größtes Ziel ist es, den Tor de Geants zu finishen und wenn möglich mit einer guten Endzeit.

Hinweis der Redaktion: Tor de Geants ist ein Endurance Trail 330 Kilometer mit 24000 Höhenmetern. Die maximale Zeit, die ein Läufer haben darf beträgt 150 Stunden.

Advertisements