„Das Laufen hat mich gelehrt Monotonie auszuhalten.“

Tabea Ruegge (33) wohnt in Bern. Wir haben die Studienkoordinatorin zum Laufgespräch getroffen. Mehr zu Tabeas Sportleben gibt es auf ihrer Website.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Tabea, wie bist du zum Laufen gekommen?

7 Jahre trainierte ich Turmspringen/Wasserspringen. Nebenbei ging ich ab und zu laufen und nahm am Frauenlauf und GP Bern teil. Durch meinen Mann, welcher mich damals zur Gigathlonteilnahme überredete, wurde ich motiviert, längere Distanzen zu trainieren

Was magst du am Laufen?

Ich finde es super, dass man zu jeder Jahreszeit, zu jeder Zeit und überall laufen kann. Ich mag vor allem in den Bergen oder auch durch Städte zu laufen. Man kann in 60 Minuten ein super-gutes Training absolvieren und  somit auch bei der Arbeit am Mittag eine Runde laufen. Man fühlt sich danach wieder fit.

Wie läufst du normalerweise (Dauer, Tempo)?

Ich laufe sehr unterschiedlich. Vom gemütlichen Dauerlauf bis zum Longjog und auch Intervalle gibt es alles. Im Winter ist die Distanz nicht wichtig, da laufe ich nach Zeit. Ich schaue dann auf den Puls, dass ich im Grundlagenbereich trainiere.

Hast du eine Lieblingsrunde?

Ich liebe es, auf den Gurten zu joggen. Von meinem Arbeitsplatz aus geht das sehr gut.

Läufst du alleine oder mit Freunden?

Je nach dem. Manchmal alleine, manchmal mit Partner, manchmal mit Kollegen. 1 x in der Woche gehe ich in eine Laufgruppe.

Bist du Mitglied einer Laufvereinigung/Laufgruppe?

Laufgruppe Bolligen

Hast du Vorbilder im Laufen?

Nein, eigentlich nicht.

 Wie organisierst du dein Training? Wie passt das Training in deinen Tagesablauf?

Ich trainiere nicht nur Laufen. Ich betreibe vor allem Triathlon. Deshalb bin ich sehr viel auch auf dem Velo und am Schwimmen. Im Winter gebe ich Spinning und bin daher 3-5 Stunden auf dem Indoor Rad anzutreffen. Daneben gibts noch 2 Einheiten Schwimmen und 2 Krafttrainings. Lauftrainings absolviere ich  1 – 3 pro Woche. Am Wochenende gehe ich meistens noch Mountainbiken. Im Winter, wie gesagt, mache ich die meisten Einheiten eher langsam. Mit Ausnahme des Spinning: Dort gibt es auch im Winter Intervalle.

Misst du deine Läufe/Distanzen/Zeiten mit einer App oder GPS-Uhr? Und wenn ja, mit welchem Programm?

Ja, ich trage die Forerunner 920XT von Garmin und zeichne jedes Training auf. Ich analysiere die Trainings dann auf Garmin Connect oder auf Strava.

 Was ist deine Lieblings-Trainingseinheit?

Bergläufe und Rennrad

 Was hat dir das Laufen gelehrt?

Das Laufen hat mich gelehrt Monotonie auszuhalten, z.B. an einem Marathon…..

Hörst du beim Laufen Musik? Wenn ja, was hörst du?

Sehr selten.

Welches sind deine Ziele im Laufen? Gibt es z.B. einen bestimmten Lauf, den du mal machen möchtest oder eine Zeit die du erreichen willst?

Meine Ziele im Laufen gelten eher dem Berglauf und sind gekoppelt an den Triathlon. Dieses Jahr werde ich wiederum am Swissman starten und die Challenge dort ist, dass ich nach den 180 Kilometer Rad noch einen Marathon auf die Kleine Scheidegg laufen darf. Mein Ziel ist es, den Marathon so gut und so schnell wie möglich über die Runde zu bringen.

Advertisements