„Mein Laufen hat sich verbessert als ich aufgehört habe Musik zu hören. „

Shell McDonald (26) wohnt in Meath, Irland. Wir wir haben die angehende Tierpflegerin zum Laufgespräch getroffen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Shell, was magst du am liebsten beim Laufen? 

Am meisten mag ich beim Laufen das „Runners High“.

Wie wurdest du zur Läuferin?

Ich wurde zur Läuferin, weil meine Mutter mit Laufen begann und mich inspirierte.

Wie und wann läufst du normalerweise?

Ich laufe vor allem am frühen Morgen, so vier bis fünf Mal in der Woche.

Was ist deine Lieblingsstrecke?

Ich habe keine Lieblingsstrecke, da ich mich relativ schnell mal langweile.

Was ist dein Lieblingstraining?

Meine Lieblingstrainings sind Gewichtheben und schnelle 5 Kilometer-Rennen. 

Läufst du alleine oder mit Freunden?

Ich laufe meistens alleine.

Bist du Mitglied eines Clubs oder einer Laufgruppe?

Ich überlege mir einem Laufclub beizutreten.

Hast du ein Vorbild beim Laufen?

Meine Vorbilder beim Laufen  sind meine Mutter und mein Vater.

Wie organisierst du dein Training?

Ich organisiere mein Training, indem ich aufstehe und meinen Lauf vor der Uni oder der Arbeit absolviere. 

Hörst du Musik beim laufen? Und wenn ja, was hörst du?

Mein Laufen hat sich verbessert als ich aufgehört habe Musik zu hören. Ich habe mich nur noch auf meine Atmung und mein Tempo fokusiert. 

Zeichnest du dein Training mit einer App oder GPS-Uhr auf?

Ich benutze die Nike+ App und habe zu Weihnachten eine Garmin erhalten.

Was hast du durch das Laufen gelernt?

Durch das Laufen habe ich Disziplin und Dinge über meine Körper gelernt. Zum Beispiel wie weit ich mich selber pushen kann. Ich habe gelernt, dass mein Körper eine Menge aushält und ich wunderbare Dinge erreichen kann. 

Hast du Ziele beim Laufen?

Mein Ziel ist es ein Rennen zu gewinnen.

Advertisements