Neues Jahr, neue Ziele

Für Läufer sind die Festtage Segen und Fluch zugleich. Zwar hat man endlich mal genügend Zeit laufen zu gehen, anderseits ist die Versuchung mit den vielen Speisen gross und das Übergewicht, welches man ins neue Jahr mitschleppt, ebenfalls.

So auch bei mir. Nach einer verletzungsbedingten vierwöchigen Trainingspause, habe ich letze Woche wieder mit leichtem Traben begonnen. Wobei das Leicht einzig die Intensität, resp. den Kilometer-Schnitt  beschreibt. Denn fliegen geht anders. Erfahrungsgemäss dauert es 3 Wochen bis sich das Laufen wieder natürlich anfühlt. Bis dahin heisst es leiden und durchbeissen.

Aber genau das macht unseren Sport aus.  Leiden und dann erleben. Zuckerbrot und Peitsche. Und wenn man sich Ziele steckt, dann hat das Leiden Sinn und der Wettkampf weckt unsere Leistungsfähigkeit.

Also welche Ziele steckt Ihr euch für 2014? Kilometerziele? Trainingsziele? Wettkämpfe?

Bei mir ist es der Grand Prix von Bern. Das 10 Meilen-Rennen im Mai wird der ultimative Test. Dass wir dabei zu viert noch eine kleine Wette laufen haben, macht die ganze Sache nur noch interessanter. Und wird diesen Winter bei schlechtem Wetter der Extra-Ansporn sein, raus zu gehen und die „Arbeit“ zu erledigen.

In dem Sinn ein gutes und erfolgreiches 2014! Run Baby, Run!

IMG_0429

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s