D’Agostino gewinnt NCAA Division 1 Cross Country Championships.

Gestern fanden in Terre Haute die NCAA Division 1 Cross Country Championships statt. Wie immer tolle Rennen mit möglichen Stars von morgen. Traditionell ist die Mannschaftswertung wichtiger, als die Einzelwertung. Es zählen pro Team die besten 5 Läufer

Resultate Frauen, 6K (Team)

1 Providence, 1:43:49.10
2 Arizona, 1:44:28.40
3 Butler, 1:44:51.50

Die letztjährigen Siegerinnen aus Oregon wurden nur 14. Die Favoritinnen aus Georgetown, welche nach 4 Kilometer noch in Führung lagen, wurden schlussendlich 5.

Gewonnen hat bei den Frauen Abbey D’Agostino von Dartmouth. 2011 war sie bereits Dritte, letztes Jahr Zweite an den Nationals. Bis 4 Kilometer war Kate Avery trotz starkem Gegenwind solo unterwegs. Sie wurde danach von D’Agostino und Bates eingeholt, konnte sich aber auf den Medaillenplätzen halten.

1 Abbey D’Agostino, SR – Dartmouth, 20:00.3
2 Emma Bates, JR – Boise State, 20:03.9
3 Kate Avery, SO – Iona, 20:05.4

Resultate Männer, 10K (Team)

1 Colorado, 2:33:15.70
2 Northern Arizona, 2:33:27.80
3 Oklahoma State, 2:34:26.70

Bei den Männern war es afrikanische Läufer, welche das Rennen dominierten. Freshman Edward Cheserek holte den ersten Individual-Titel für Oregon. Dies gelang zuvor nicht mal Steve Prefontaine, Alberto Salazar oder Galen Rupp.

1. Edward Cheserek, FR – Oregon, 29:41.1
2. Kennedy Kithuka, SR – Texas Tech, 29:59.1
3. Maksim Korolev, SR – Harvard, 29:59.5

Die Rennen gibt es hier als Replay.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s