Vor 40 Jahren starb Steve Prefontaine

Vor 40 Jahren am 30. Mai 1975 starb Steve Prefontaine bei einem Autounfall. Steve wer? Selbst in Läuferkreisen ist der Name Steve Prefontaine hier in Europa nicht jedem geläufig. In der Läuferszene der USA ist Prefontaine aber seit Beginn der 70er sowas wie der Messias, eine James Dean-Figur, eine Legende.

Prefontaine gewann 120 von 153 Rennen. Und er gewann sie immer auf spektakuläre Art, als Frontrunner. Taktieren war nicht sein Ding. Immer Vollgas geben und alles aus sich rausholen war seine Devise. Zum Zeitpunkt seines Todes hielt er sieben Amerikanische Rekorde zwischen 2000m und 10000m. An den Olympischen Spielen 1972 in München belegte er als 21jähriger über 5000m den 4. Platz.

Hier die Dokumentation „Fire on the Track“ über das Leben von Steve Prefontaine. Sehr inspirierend.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s